Design to Business Jahreskonferenz 2017

Neue Wege zu Innovation und Wertschöpfung

12. Dezember 2017, 8:30-16:00 Uhr
Schlachthof Wiesbaden, Murnaustraße 1, 65189 Wiesbaden

Welche Wege führen Unternehmen zu Innovation und neuer Wertschöpfung? Welche Produktideen und Geschäftsmodelle versprechen Erfolg? Wie nutzen Sie die Chancen der Digitalisierung für Ihre Prozesse, und mit welchen kreativen Methoden binden Sie Mitarbeiter, Kunden und Partner erfolgreich ein?

Die Design to Business Jahreskonferenz zeigt Konzepte und Best-Practices von Unternehmen, die mit Design erfolgreich sind. Die Veranstaltung bringt Unternehmer, Innovatoren, Marketing- und Designexperten aus Rhein-Main, Hessen und ganz Deutschland zusammen. Seien Sie unter den 250 Gästen und nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen. Machen Sie sich schlau!

Warum sollten Sie dabei sein?

+ Einblicke in Trends und Praxis innovativer Unternehmen
+ Design Camp -Workshops zum gegenseitigen Kennenlernen
+ Talents Area und Begleitausstellung mit Hochschulen und Design-Agenturen aus Hessen

Veranstalter

Jetzt registrieren:

Online-Anmeldung

Preis pro Person 60 Euro zzgl. USt.
Studierende: kostenfrei - bitte Hochschule angeben
Rechnungsstellung nach der Veranstaltung.

Programm

Schauen Sie mal wieder rein! Das Konferenzprogramm wird laufend aktualisiert.

Warm-Up

08:30-09:30
Registrierung, Frühstückskaffee und Zeit zum Netzwerken

GRUSSWORT

09:30-09:40

Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

 



ERÖFFNUNGSTALK: Neue Wege zu Innovation und Wertschöpfung

09:40-10:00

Kirsten Schoder-Steinmüller, Präsidentin IHK Offenbach am Main, Schoder GmbH, Langen

 

 

Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

 

 

Stephan Fink, Vorsitzender Kreativwirtschaftsausschuss IHK Wiesbaden, Fink & Fuchs AG, Wiesbaden

 

 

Detlev Bendel, Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden

 

 


EINBLICK: Digital Industrial - Mensch & Maschine in der Intralogistik

10:00-10:30

Wir münden in ein Zeitalter der hybriden Intelligenz, in der Menschen und Objekte miteinander kommunizieren. Durch Vernetzung und durchgängige Kompatibilität entstehen ungeahnte Möglichkeiten für neue Produkte und Geschäftsmodelle. Design ist dabei von strategischer Bedeutung wie der Blick auf ein aktuelles Projektbeispiel zeigt, in dem Technik, Design, Vertrieb und Management eng zusammenwirken.

Stefan Deuser, FlexLink Systems GmbH, Offenbach am Main

 

 
  

Wolf Udo Wagner, Studio Wagner:Design, Frankfurt am Main

 

 
 

IMPULSE: Neue Wege zu Innovation und Wertschöpfung

10:30-11:00

Welchen Nutzen bringt Design bei Innovationsvorhaben? Experten unseres hessenweiten Netzwerks geben Impulse zu neuen Wegen für Innovation und Wertschöpfung.

Ein selbstbewusster Markenauftritt – Was Design leisten kann

Verena Schumacher, Schumacher - Brand + Interaction Design, Darmstadt

 

Digitalisierung - Erfolgreicher durch Kollaboration

Prof. Wolfgang Henseler, Sensory-Minds GmbH, Offenbach am Main

 
 

Innovation und Inszenierung - Das Produkt Stahl erlebbar machen

Ulrike Wernig-Pohlenz, HDW Partner GmbH, Offenbach am Main

 
 

Kaffeepause

11:00-11:30

Zeit zum lockeren Austausch und Netzwerken.

EINBLICK: Identität versus Komplexität

11:30-12:00

VITRONIC agiert als mittelständische, inhabergeführte Unternehmensgruppe aus Wiesbaden in einem Umfeld sich rasant verändernder Technologien, Branchen und Märkte. In diesem komplexen Umfeld ist es wichtig, Kunden und Mitarbeitern eine klare Identität und Botschaft zu vermitteln. Das Unternehmen entwickelt Lösungen industrieller Bildverarbeitung für Industrieautomation, Logistikautomation und Verkehrstechnik. Daniel Scholz-Stein und Andreas Schulze berichten, wie das Unternehmen seit 2006 Design einsetzt, um unter diesen Umständen die Marke VITRONIC und seine Produkte global zu positionieren.

Daniel Scholz-Stein, VITRONIC GmbH, Wiesbaden

 

 
 

Andreas Schulze, as/ industrial design, Limburg



 

PREISVERLEIHUNG - Design to Business Förderpreis 2017

12:00-12:15

Ihre Stimme ist gefragt: Ausgezeichnet wird eine praxisnahe, wirtschaftlich anwendbare Designlösung.  Als Konferenzteilnehmer bestimmen Sie den Gewinner!

Mehr zu den besten drei Designprojekten

EINBLICK: Disruptive Innovationen in der Telekommunikationsindustrie

12:15-12:45

Die digitale Welt hat inzwischen Einfluss auf jeden Einzelnen, jede Branche, jedes Unternehmen. Frank Wendelstorf liefert Ansätze, die dazu dienen können, das eigene Unternehmen einem Selbstcheck zu den Erfolgsfaktoren in der digitalen Welt zu unterziehen und so die Chancen darin zu erkennen und aktiv damit umzugehen. Frank Wendelstorf geht auch darauf ein, welchen Einfluss Startups auf die Branchen und Unternehmen haben, ob sie eine Gefahr oder eine Chance darstellen.

Frank Wendelstorf, Vodafone GmbH, Stuttgart

 



Lunch

12:45-14:00

Mittagsbuffet, Begleitausstellung und Zeit zum Netzwerken.

  WORKSHOPS

14:00-15:30

Erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen entstehen heute immer häufiger interaktiv und in interdisziplinären Teams. Genau dieses Prinzip greift das Design Camp auf: Unternehmer aus verschiedenen Branchen und Designer entwickeln zusammen neue Lösungen – kreativ und effektiv. Für den Kurzworkshop bieten wir Ihnen verschiedene Innovationsthemen.

Digitalisierung - Erfolgreicher durch Kollaboration

Eveline Cecon, Sensory-Minds, Offenbach am Main



Produktdesign navigieren. Wo stehen unsere Produkte? Wo müssen wir hin?

Andreas Schulze, as/ industrial design, Limburg

 

Mitarbeiter als Innovationstreiber: wie Innovation Skills und kreatives Problemlösen digital vermittelt werden können

Dr. Deborah Schnabel, Creative Learning Space

 

Ein selbstbewusster Markenauftritt – Was Design leisten kann

Verena Schumacher, Schumacher - Brand + Interaction Design, Darmstadt

 

Business Model Innovation. Praxisorientierte und kreative Methoden für die Entwicklung von Geschäftsmodellen

Michael Geiss, Iconstorm, Frankfurt am Main



Wie Sie mit starken Werten Ihre Marke stärken

Alexander Lis, DBF Designbüro Frankfurt
 

 

Ask why - effizientes Customer Research. Praxisorientierte und kreative Methoden für die wichtigste Phase im Innovationsprozess 

Felix Guder, Iconstorm, Frankfurt am Main 


Produktentwicklung durch Kunden-Feedback. Wie Sie durch Zuhören lernen, für den Markt passende Produkte und Leistungen zu entwickeln

Sven Franzen, TIGER Marketing Group

 

EINBLICK: Smart Connectivity - Developing Smart Connected Products

15:30-16:00

Was sind smarte Produkte, wie und von wem werden sie entwickelt? Nico Köhler ist Experte für Innovationsmanagement und Entwicklungsprozesse. Er gibt einen Einblick, wie Design und Engineering bei der Entwicklung smarter Produkte erfolgreich zusammenspielen können.

Nico Köhler, Leica Camera AG, Wetzlar

 

 

 

Auslaufrunde

16:00-16:30
Kaffee und Kuchen, Begleitausstellung und Zeit zum Netzwerken

 Moderation


Mirjam Schwan, Geschäftsführerin Innovation und Umwelt, International, IHK Offenbach am Main




Frank Irmscher, Netzwerkmanager Design to Business, IHK Hessen innovativ

 

 

 

 

Agentur-Rundgang

Designagenturen aus unserem hessenweiten Design to Business Netzwerk präsentieren sich. Sprechen Sie die Experten aus den Bereichen Produktdesign, Digital, Marken- und Corporate Design direkt an:

as/ industrial design
Boos & Schulz Designagentur
Büro Schramm für Gestaltung
Creative Learning Space
EVO-Startwerk
Iconstorm
Lekkerwerken
Schumacher - Brand + Interaction Design
studio gross klein
TIGER Marketing Group
Verband Deutscher Industrie Designer
webFLEX

Startups und junge Talente

Auf der Konferenz zeigt das Design Innovation Institute Offenbach der Hochschule für Gestaltung Offenbach ausgewählte Forschungsprojekte aus dem Bereich technische Produkte und Produktsysteme. Die Hochschule RheinMain zeigt ein "Best Of" aktueller Arbeiten aus dem Bereich Kommunikationsdesign. Die Energieversorgung Offenbach AG bietet mit dem EVO-Startwerk Gründern und Startups konkrete Unterstützung durch Raum, Beratung, Mentoring und Zugang zu einem großartigen Netzwerk.

Veranstaltungspartner

Medienpartner

Ihr Ansprechpartner

Frank Irmscher
Projektmanager
T: +49 698207-342
irmscher(at)offenbach.ihk.de


Anfahrt

Mit der S-Bahn: Mit den S-Bahn Linien S1, S8 und S9 bis Wiesbaden Hauptbahnhof. Von dort zu Fuß vom rechten Seitenausgang durch den Kulturpark in Richtung des historischen Wasserturms in wenigen Minuten zu erreichen. Aktueller Fahrplan: www.rmv.de

Mit dem Auto: Am Wiesbadener Kreuz auf die A66 Richtung Wiesbaden - A66 bis Abfahrt Mainzer Straße, weiter Richtung Stadtmitte, links abbiegen in die Gartenfeldstraße, zur Anfahrt ans Gebäude nach 100 Metern den Kreisverkehr links in die Murnaustraße verlassen. Wir empfehlen das Parken auf dem nahen P+R Parkplatz "Salzbachaue".

Kooperationspartner

    • Logo Hochschule für Gestaltung Offenbach
    • Logo Rat für Formgebung