IHK-Designpreis für „Holomesh"

Mai 2019 | Frank Irmscher, IHK Offenbach am Main

Die Teilnehmer der Design to Business Conference haben mit ihrem Votum entschieden: Hui Wang, Absolventin der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach, heißt die Gewinnerin des Designpreises 2019 der Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main. Sie gewann mit ihrem Projekt „Holomesh“, einem modularen Boden-, Decken- und Wandsystem.


Es entsteht eine völlig neue Idee für das Planen, Bauen und Benutzen.

Hui Wang, Preisträgerin


„Holomesh ist ein Boden, Decke und Wandsystem für neuartige Verteilung von Daten, Energie, Klima und Wasser. Die Holomesh-Module sind vieles in einem: Baustein, Wasser und Heizungsrohre, Stromleitung, Datenleitung, Klimaanlage, Lichtanlage. Holomesh entsteht auf einer virtuellen grafischen Planungslogik (Raster) und einem Systemgedanken“, so Wang. Nach statischen Berechnungen und einem jeweiligen räumlichen und funktionalen Bedarf werde das Holomesh-Modul individuell variiert, und konfiguriert. Mit neuen Fertigungstechnologien wie 3D Druck und Materialtechnologien werde eine lokale Produktion des Holomesh-Konzepts ermöglicht. Wang: „Das Projekt steht in einem Zusammenhang mit den aktuellen und zukünftigen Geschehnissen in Gesellschaft, Wirtschaft und Ökologie. Es entsteht eine völlig neue Idee für das Planen, Bauen und Benutzen."

Prof. Frank Zebner von der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach, der die Idee für den Förderpreis gemeinsam mit der IHK entwickelt hat, stellt die Bedeutung von wirtschaftsnahen Prämierungen für Design-Studierende heraus: „Auf diese Weise werden junge Menschen schon während ihres Studiums motiviert, sich mit realen Geschäftsmodellen frühzeitig auseinanderzusetzen, um besser auf die Anforderungen des Arbeitslebens vorbereitet zu sein.“

IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner erklärt: „Unser Designpreis zeigt den Unternehmen, welches innovative Potenzial Designer für die Wirtschaft mitbringen und dass an der HfG wichtige Fachkräfte für unsere lokale Wirtschaft ausgebildet werden.“ Mit dem Förderpreis unterstützt die IHK seit 2014 den kreativen Nachwuchs am Standort und fördert gezielt praxisnahe, wirtschaftlich anwendbare Designlösungen. Nachdem eine unabhängige Jury aus Vertretern von Unternehmen der Region drei Entwürfe für den Designpreis nominiert hatte, stimmten die Teilnehmer der Design to Business Conference am 23. Mai 2019 in Offenbach über den Gewinner ab.