Design to Business ist "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen" 2016

2. Juni 2016

Autor: Frank Irmscher | IHK Offenbach am Main

Das hessenweite Netzwerk Design to Business gehört zu den Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Design to Business zeige, wie durch gemeinschaftliches Handeln innovative Lösungen für Herausforderungen von morgen entstehen können, so die Jury. Was das in der Praxis bedeutet, zeigte unser Netzwerktreffen bei der Firma MESO in Frankfurt.

Design to Business zu Gast bei MESO in Frankfurt
Foto: Hans-Jürgen Herrmann Photographische Gestaltung

Bei einem Gang durch Werkstätten und Arbeitsräume erläuterten die Geschäftsführer Sebastian Oschatz, Mathias Wollin und Markus Wolf, wie MESO an der Schnittstelle von Raum, Technologie und Design innovative Anwendungen für Unternehmen schafft. Dabei geht es um die Umsetzung auf neuester Sensorik und Datenanalysen basierender digitaler Services sowie um interaktive Messe-Exponate und Produkte. Die anschließende Diskussion der Designer drehte aber auch um Fragen wie Projektmanagement oder die Gewinnung talentierter Mitarbeiter.

Dieser persönliche Austausch und die Beratung der Designer im Netzwerk untereinander sowie mit mittelständischen Unternehmen sind Kern des Konzepts. „Mit ‚Design to Business‘ fördern wir aktiv die Vernetzung der Kreativwirtschaft mit der mittelständischen Wirtschaft in Hessen. Wir machen die Kompetenzen der Kreativen als Innovationstreiber sichtbar und nutzen die regionale Nähe zu den Unternehmen für die Schaffung neuer Kooperationen“, fasst IHK-Geschäftsführerin Mirjam Schwan den Nutzen des Netzwerks zusammen.  Langfristig werde so über Branchengrenzen hinweg die Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen gefördert.

Übersicht der Netzwerk-Mitglieder

Mit dem Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zukunftsweisende Projekte, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen. Die Jury wählte die Sieger aus insgesamt 1.000 Bewerbungen aus. Das Motto des diesjährigens Wettbewerbs lautete ‚NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell‘. Die Preisverleihung wird am 21. November 2016 im Rahmen der Jahreskonferenz „Design to Business“ in Offenbach stattfinden.

Informationen zum Wettbewerb: www.land-der-ideen.de

Ihr Ansprechpartner

Frank Irmscher
Projektmanager
T: +49 698207-342
irmscher(at)offenbach.ihk.de