Entdeckungsreise vom Material zum Produkt: Unternehmerrundgang in der HfG Offenbach

8. Juli 2016

Autor: Frank Irmscher | IHK Offenbach am Main

 

Auf eine spannende Entdeckungsreise vom Material zum Produkt gingen 20 Unternehmer und Interessenten zur Eröffnung des traditionellen HfG-Rundgangs Anfang Juli. Eingeladen hatten der Fachbereich Design der Hochschule für Gestaltung Offenbach gemeinsam mit dem IHK-Netzwerk „Design to Business“.

Unter dem Motto „Produktdesign erleben!“ führte der Dekan des Fachbereichs, Prof. Frank Georg Zebner, die Gruppe durch Werkstätten, die Aula der Hochschule und das Isenburger Schloss.  Von Experimenten mit einzelnen Materialien wie Leder oder Fischhaut reichten die vorgestellten Studien bis hin zu komplexen technischen Produktkonzepten. Darunter die Präsentation der Ergebnisse des Forschungsprojektes „Bad 4.0“, bei dem zusammen mit führenden Unternehmen der Branche innovative Lösungen für das Badezimmer in einer alternden Gesellschaft erforscht wurden. Über Virtual-Reality-Brillen konnten die Teilnehmer des Rundgangs die Ergebnisse interaktiv erkunden.

Ein Beispiel dafür, wie Investitionsgüter durch Design profitieren, waren die mit dem Brandschutz-Komplettanbieter Minimax neu entwickelten Nassventile und Regeleinheiten. Diese sind typischerweise im Keller von Gebäuden verbaut. Entsprechend unwichtig ist die Optik, so könnte man meinen. Form und Funktion hängen aber auch hier eng zusammen: Als Teil von Brandschutzanlagen müssen die Geräte regelmäßig geprüft werden. Das erledigen oft auch Laien. Ein großer Vorteil der neu entwickelten Produkte ist es deshalb, dass durch die Formgebung die Bedienung klar vorgeben wird. Das spart Zeit und Fehler werden vermieden.

Der nächste Rundgang findet voraussichtlich im Juli 2017 statt.

Impressionen Unternehmerrundgang 2016

Ihr Ansprechpartner

Frank Irmscher
Projektmanager
T: +49 698207-342
irmscher(at)offenbach.ihk.de