Kostenfreies Webinar: Zeichen des Erfolgs

Nachhaltiges Produktdesign mit Innovation und Semiotik

Wie lassen sich digitale und analoge Produkte heute zukunftsfähig gestalten? Im Webinar erfahren Sie, wie Sie mithilfe der auf Semiotik basierenden Gestaltungs- und Innovationsmethodik Strategien für die digitalen und analogen Bereiche, des zukunftsfähigen Produktdesigns, entwickeln können.

Melden Sie sich zum kostenfreien Webinar an:

Zur Anmeldung auf der IHK-Website

  • Termin: Mittwoch, 7.12.2022, 10-11 Uhr
  •  

Sie erhalten den Teilnahmelink rechtzeitig vor dem Webinar per E-Mail.
Falls Sie nicht am Webinar teilnehmen können: Melden Sie sich trotzdem an. Wir stellen im Anschluss die Aufzeichnung Ihres Webinars bereit.

Das erwartet Sie im Webinar:

  • Die Metafrage: Wie lassen sich Produkte heute überhaupt noch zukunftsfähig gestalten?
  • Welche Perspektiven bietet das semiotische Produktdesign, um die Potenziale von Nachhaltigkeit und Digitaltransformation erfolgreich zu nutzen?
  • Warum und wie wird die Mensch-Produkt-Beziehung zukünftig gestaltet?
  • Welche Tools stehen hierzu zur Verfügung?

Es geht im Webinar um die Formulierung von Designstrategien unter Einsatz von Semiotik und Innovationsmethodik, denn gerade diese beiden Bereiche bieten Potenziale für eine erfolgreiche und zugleich integrale Produktentwicklung. Der Impuls richtet sich an alle Menschen, die mit der Entwicklung von Produkten befasst sind, insbesondere an Entwicklungsleiter und Geschäftsführer produzierender Unternehmen.

Wie immer haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars Ihre Fragen zu stellen.

Ihr Moderator: Frank Irmscher, Innovationsberater IHK Offenbach am Main | IHK Hessen innovativ

Ihr Experte

Wolf Udo Wagner, Studio Wagner:Design

„Die Welt, die wir gestalten, gestaltet uns“ lautet das holistische Credo des mehrfach ausgezeichneten Industriedesigners. Er betreibt das in Frankfurt am Main ansässige Designstudio SW:D, ist Mitglied im Design to Business Netzwerk der IHK Offenbach sowie im Deutschen Designer Club (DDC) u.a. Wolf U. treibt Forschungs- und Innovationsprojekte (ZIM) voran, begleitet komplexe Innovationsentwicklungen in EU und Japan, ist Initiator von global:local (deutsch / japanische Design Initiative) und Ad Invicem (Corona Hilfe).

Die holistischen Produktdesign-Methoden seines Unternehmens SW:D tragen im Ökosystem zwischen Corporates und Startups zu nachhaltigen, analogen und digitalen Entwicklungen bei.

Melden Sie sich jetzt kostenfrei an: